14 Mrz, 2018 Tavusch Region 925 Views

Haghartsin Kloster

Haghartsin ist ein Kloster aus dem 13. Jahrhundert in der Nähe der Stadt Dilidschan. Es wurde zwischen dem 10. und 13. Jahrhundert erbaut; vieles davon unter der Herrschaft der Bagratuni-Dynastie. Das Kloster liegt in einem Regenwald an einem Berghang. Die Kombination von natürlicher und architektonischer Schönheit ist sehr beeindruckend. Es ist einer der Orte in Armenien, der sich anfühlt, als würde man durch ein riesiges, unwirkliches Filmset laufen.
Traditionsgemäß schwebte ein Adler bei der Einweihe über der Kuppel des Hauptgebäudes, Deswegen wurde es allgemein als das Kloster des spielenden (oder hochfliegenden) Adlers bekannt ("Hagh" bedeutet ein Spiel, während "Artsin" eine Form von "Artsiv" ist und auf Armenisch "Adler" bedeutet).

Klosterkomplex
Es gibt 3 Hauptgebäude. Zwei nach links und einer nach rechts. Eines trägt den Namen vom  Grigor dem Erleuchters; das andere von der Jungfrau Maria (Surp Astvatsatsin); und das dritte vom Hl. Stephen (Stepanos). Es gibt atemberaubende Khachkars, eine Sonnenuhr an der Wand der Gregor Kirche, einen ruinierten Gavit und ein Refektorium mit einer beeindruckenden gewölbten Decke.

Das Refektorium von Haghardzin wurde im Jahr 1248 von dem Architekten Minas erbaut. Es ist eine Struktur von seltener Zusammensetzung. Die Struktur ist durch Säulen in zwei quadratische Teile geteilt, die mit einem System von sich kreuzenden Bögen überdacht sind.
Unter den Gedenktafeln der Khachkars von Haghartsin gibt es einzigartige und hochkünstlerische. Interessant ist die ornamentale Schnitzerei eines Khachkar aus dem 13. Jahrhundert neben der südlichen Tür der Kirche der Gottesmutter Maria.

2800 Jahre alte Hauptstadt Armeniens

2800 Jahre alte Hauptstadt Armeniens

Jerewan - 2800 Jahre alte Hauptstadt Armeniens. Die liegt im Ararat-Tal und bietet einen herrlichen Blick auf den Berg Ararat. Sie ist die größte...

Aragatsotn Region

Aragatsotn Region

Die Provinz Aragatsotn befindet sich im Westen Armeniens, zwischen der Hauptstadt Jerewan und dem hohsten Gipfel Armeniens – Berg Aragats. Der Name...

Ararat Region

Ararat Region

Die Ararat Region ist nach dem biblischen Berg Ararat benannt. Der Name Ararat ist in der Bibel als ein Ort erwähnt, an dem Noahs Arche nach der...

Armawir Region

Armawir Region

Die Region Armavir ist Wiege der Zivilisation Armeniens; Heimat einiger der ältesten Städte des Nahen Ostens, der ältesten bekannten...

Gegharkunik Region

Gegharkunik Region

Gegharkunik ist die größte Region Armeniens, die an Aserbaidschan und die Shahumyan-Region der Republik Berg-Karabach grenzt. Ein Viertel der...

Kotajk Region

Kotajk Region

Die Region Kotajk befindet sich im zentralen Teil Armeniens. Die Provinz beherbergt viele alte Sehenswürdigkeiten, darunter den heidnischen Tempel...

Lori Region

Lori Region

Die Region Lori liegt im nördlichen Teil von Armenien und grenzt an Georgien. Es ist das grünste Gebiet Armeniens mit mehr heimischem Waldland als...

Schirak Region

Schirak Region

Die Region Schirak liegt im Nordwesten Armeniens und grenzt im Norden an Georgien und im Westen an die Türkei. Die Provinzhauptstadt ist die...

Sjunik Region

Sjunik Region

Sjunik Region - Es ist die südlichste Provinz Armeniens und grenzt an die defacto unabhängige Republik Nagorno-Karabach, an die aserbaidschanische...

Tavusch Region

Tavusch Region

Die Region Tavusch liegt im Nordosten Armeniens. Ein Teil des Nord-Süd-Korridors von Georgien nach dem Iran verläuft durch die Region. Das Gebiet...

Wajots Dsor Region

Wajots Dsor Region

Die Weinregion von Wajots Dsor liegt im Südosten des Landes und ist hauptsächlich eine bergige Region. Sie ist für die Areni Höhle, das Weingut...

 

800

Zufriedene Reisende

149

Erfolgreiche Reisen

1476

Fotos

32

Videos