8 Mrz, 2018 Gegharkunik Region 763 Views

Hayravank Kloster

Das Kloster Hayravank ist auch mit den Namen Ayrivank, Hayr Hovhannu Vank, Kloster Mardaghavnyats bekannt. Es wurde auf dem Gebiet einer alten Siedlung (2.-1. Jahrtausend v. Chr. - 18. Jh.) am Ufer des Sees Sevan gegründet.   

Legende
Der Name "Mardaghavnyats" (Taubenmenschen) ist mit einer Legende verbunden, nach der Abt Hovhan den Überrest des Heiligen Kreuzes während der Invasion von Timur Lenk 1381 benutzte, um tausende armenische Gefangene in Tauben umzuwandeln und sie später freizulassen.
Es gibt einen unterirdischen Geheimgang, der das Kloster mit der Festung Spitak (Berdkunk) verbindet. Viele Armenier wurden während der mongolischen Invasionen im Jahr 1381 dank diesem Geimgang gerettet, als der mongolische Führer Tamerlan übereinstimmte, dass so viele Menschen, die die Kirche beherbergen konnte, vom Massaker verschont blieben. Als die Armenier die Kirche betraten, wurden sie in Tauben verwandelt, so dass das Gebäude für jeden aus der Umgebung genug Platz haben sollte. (Sie sind wahrscheinlich durch Tunnel aus dem Kloster entkommen.)

Klosterkomplex
Der Komplex umfasst Hl. Stepanos-Kirche (9. Jh.), Gavit (1211), zahlreiche Khachkars (Steinkreuze) und Grabsteine. Außerhalb des geschlossenen Bereichs befinden sich die Ruinen der Wohn- und Dienstleistungsgebäude. Das Kloster war bis zum 19. Jahrhundert in Betrieb. Hayravank Kloster wurde renoviert und der Kirchturm wurde in den 1980er Jahren rekonstruiert.

2800 Jahre alte Hauptstadt Armeniens

2800 Jahre alte Hauptstadt Armeniens

Jerewan - 2800 Jahre alte Hauptstadt Armeniens. Die liegt im Ararat-Tal und bietet einen herrlichen Blick auf den Berg Ararat. Sie ist die größte...

Aragatsotn Region

Aragatsotn Region

Die Provinz Aragatsotn befindet sich im Westen Armeniens, zwischen der Hauptstadt Jerewan und dem hohsten Gipfel Armeniens – Berg Aragats. Der Name...

Ararat Region

Ararat Region

Die Ararat Region ist nach dem biblischen Berg Ararat benannt. Der Name Ararat ist in der Bibel als ein Ort erwähnt, an dem Noahs Arche nach der...

Armawir Region

Armawir Region

Die Region Armavir ist Wiege der Zivilisation Armeniens; Heimat einiger der ältesten Städte des Nahen Ostens, der ältesten bekannten...

Gegharkunik Region

Gegharkunik Region

Gegharkunik ist die größte Region Armeniens, die an Aserbaidschan und die Shahumyan-Region der Republik Berg-Karabach grenzt. Ein Viertel der...

Kotajk Region

Kotajk Region

Die Region Kotajk befindet sich im zentralen Teil Armeniens. Die Provinz beherbergt viele alte Sehenswürdigkeiten, darunter den heidnischen Tempel...

Lori Region

Lori Region

Die Region Lori liegt im nördlichen Teil von Armenien und grenzt an Georgien. Es ist das grünste Gebiet Armeniens mit mehr heimischem Waldland als...

Schirak Region

Schirak Region

Die Region Schirak liegt im Nordwesten Armeniens und grenzt im Norden an Georgien und im Westen an die Türkei. Die Provinzhauptstadt ist die...

Sjunik Region

Sjunik Region

Sjunik Region - Es ist die südlichste Provinz Armeniens und grenzt an die defacto unabhängige Republik Nagorno-Karabach, an die aserbaidschanische...

Tavusch Region

Tavusch Region

Die Region Tavusch liegt im Nordosten Armeniens. Ein Teil des Nord-Süd-Korridors von Georgien nach dem Iran verläuft durch die Region. Das Gebiet...

Wajots Dsor Region

Wajots Dsor Region

Die Weinregion von Wajots Dsor liegt im Südosten des Landes und ist hauptsächlich eine bergige Region. Sie ist für die Areni Höhle, das Weingut...

 

800

Zufriedene Reisende

149

Erfolgreiche Reisen

1476

Fotos

32

Videos