14 Mrz, 2018 Wajots Dsor Region 643 Views

Spitakavor Kloster

Spitakavor Kloster (auch als Hl. Astvatsatsin, Boloraberd Kloster, Gyolvank genannt) wurde vom Prinzen Eachi Proshian gegründet und nach seinem Tod (1318) von seinem Sohn Amir Hassan II fertiggestellt. Es ist aus poliertem Felsitstein gebaut, der ihm seinen Namen ("Spitak" bedeutet auf Armenisch Weiß) gibt.

Klosterkomplex 
Die Kirche, ein gewölbter Hallentyp, weist ein kreuzförmiges Inneres und ein quadratisches Äußeres auf. Es ist mit Hochreliefskulpturen in spirituellen und weltlichen Themen geschmückt, die zu den wertvollsten Mustern der mittelalterlichen armenischen Architektur gehören. 
Die Kirchenskulpturen werden dem berühmten Künstler Momik aus dem 13. Jahrhundert zugeschrieben.
Im Westen liegt der Gavit (erbaut zwischen den Jahren 1321 bis 1330) mit einem fast quadratischen Erdgeschoss. Der dreistöckige Glockenturm an der Westmauer wurde im Jahr 1330 für Hovhannes und seine Frau Tatch errichtet. Der Innenhof enthält Ruinen von Grabsteinen, Mönchszellen und Verteidigungsmauern aus einer späteren Zeit.

Kulturelles Zentrum
Nachdem die Gladzor Universität geschlossen wurde, wurde Spitakavor zum kulturellen Zentrum. Es beherbergte auch ein Kalligraphiezentrum, das in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts vom Abt Avagter geführt wurde.
Im Jahr 1987 wurden die Überreste des berühmten armenischen Staatsmannes und Feldherres Garegin Nzhdeh nach Spitakavor verlegt, mit dem Basalt-Grabstein und dem Kreuzstein, der 1989 installiert wurde.

Die Denkmalgruppe wurde in den 1960er-1970er Jahren und 2006 renoviert.

2800 Jahre alte Hauptstadt Armeniens

2800 Jahre alte Hauptstadt Armeniens

Jerewan - 2800 Jahre alte Hauptstadt Armeniens. Die liegt im Ararat-Tal und bietet einen herrlichen Blick auf den Berg Ararat. Sie ist die größte...

Aragatsotn Region

Aragatsotn Region

Die Provinz Aragatsotn befindet sich im Westen Armeniens, zwischen der Hauptstadt Jerewan und dem hohsten Gipfel Armeniens – Berg Aragats. Der Name...

Ararat Region

Ararat Region

Die Ararat Region ist nach dem biblischen Berg Ararat benannt. Der Name Ararat ist in der Bibel als ein Ort erwähnt, an dem Noahs Arche nach der...

Armawir Region

Armawir Region

Die Region Armavir ist Wiege der Zivilisation Armeniens; Heimat einiger der ältesten Städte des Nahen Ostens, der ältesten bekannten...

Gegharkunik Region

Gegharkunik Region

Gegharkunik ist die größte Region Armeniens, die an Aserbaidschan und die Shahumyan-Region der Republik Berg-Karabach grenzt. Ein Viertel der...

Kotajk Region

Kotajk Region

Die Region Kotajk befindet sich im zentralen Teil Armeniens. Die Provinz beherbergt viele alte Sehenswürdigkeiten, darunter den heidnischen Tempel...

Lori Region

Lori Region

Die Region Lori liegt im nördlichen Teil von Armenien und grenzt an Georgien. Es ist das grünste Gebiet Armeniens mit mehr heimischem Waldland als...

Schirak Region

Schirak Region

Die Region Schirak liegt im Nordwesten Armeniens und grenzt im Norden an Georgien und im Westen an die Türkei. Die Provinzhauptstadt ist die...

Sjunik Region

Sjunik Region

Sjunik Region - Es ist die südlichste Provinz Armeniens und grenzt an die defacto unabhängige Republik Nagorno-Karabach, an die aserbaidschanische...

Tavusch Region

Tavusch Region

Die Region Tavusch liegt im Nordosten Armeniens. Ein Teil des Nord-Süd-Korridors von Georgien nach dem Iran verläuft durch die Region. Das Gebiet...

Wajots Dsor Region

Wajots Dsor Region

Die Weinregion von Wajots Dsor liegt im Südosten des Landes und ist hauptsächlich eine bergige Region. Sie ist für die Areni Höhle, das Weingut...

 

800

Zufriedene Reisende

149

Erfolgreiche Reisen

1476

Fotos

32

Videos